040.468982700 hallo@samwaikiki.de

Mit meinem ersten Buch „Alt, arm und abgezockt“ habe ich sehr fokussiert auf die Entwicklungen der Versicherungsbranche in Zeiten des digitalen Wandels geblickt. All die ungesagten Gedanken über die Implikationen dieses technologischen und vor allem gesellschaftlichen Wandels, aber auch und vor allem unsere Position als Menschen, das was uns ausmacht, das was wir gestalterisch zu diesen Veränderungen beitragen können – und in meinen Augen müssen – habe ich in meinem neuen Werk aufgeschrieben: „Alles auf Null – so viel Mensch braucht die Digitalisierung“. Das Buch war eine Reise durch die Geschichte der technologischen Entwicklungen, aber auch eine sehr persönliche Reise. Persönlich, weil dieser Wandel für mich vor allem eins bedeutet: Mut zu veränderung, Mut, unser Leben selbstbestimmt zu gestalten, unsere Muster und das Gelernte immer wieder zu hinterfragen. Mut, Mensch zu sein und zu bleiben, herauszustellen, was uns von den Maschinen unterscheidet: Kreativität, Intuition und vor allem Emotion. Es ist also gewissermaßen ein Plädoyer an uns alle, unsere Gesellschaft und wie wir leben wollen mutig zu gestalten. Wer das Buch lesen möchte, kann es über Amazon bestellen, es als eBook runterladen oder auch einfach eine Mail an anfrage@svenenger.com schicken. Das Buch kostet 18,- Euro. Ich wünsche mir, dass es Ihnen Mut macht und vor allem freue ich mich, wenn Sie als Leser mir Ihre Meinung sagen, mit mir teilen, wie Sie den Wandel erleben. Lassen Sie uns ins Gespräch kommen und gemeinsam die Welt zu einem besseren Ort machen.

IMG 6669 sam waikiki – Kommunikation, Design, Impulse
wir sind sam waikiki 1 sam waikiki – Kommunikation, Design, Impulse

Unsere Persönlichkeit zu Hause zu lassen ist nicht unser Ding.

Wir sind unterschiedlich – und genau das macht sam waikiki aus. Jede*r von uns würzt unser Selbstverständnis und die Kundenprojekte mit eigenen Meinungen, Leidenschaften und Expertise. Darum arbeiten wir so gut zusammen und darum gelingt uns der Perspektivwechsel, bewegen wir Sie, hinterfragen wir uns und das, was wir tun – immer in Ihrem Sinn. Und nicht zuletzt macht uns die Zusammenarbeit Spaß. Sie werden schon merken: Das ist ansteckend!